Metallbearbeitung Velbert 

Das Unternehmen 

Gestern...

Nach der Gründung des Unternehmens im Oktober 1972 befand sich die Werkstatt die ersten Jahre im hauseigenen Keller, wo die Laufbahn des Unternehmens mit Bohr- und Gewindeschneidearbeiten begann. Da dieser selbst eingerichtete Platz schnell knapp wurde, zog die Firma Walter Schütz 1982 - zu diesem Zeitpunkt mit drei Mitarbeitern - an die Wallstraße in Velbert. Für die stets steigenden Anforderungen wurden die ersten CNC-Fräsmaschinen gekauft und weitere qualifizierte Mitarbeiter eingestellt. Zum Kauf eines eigenen Grundstücks im Industriegebiet Röbbeck in Velbert entschieden sich Walter und Ulrike Schütz 1991. Auf diesem Grundstück wurde dann die heutige Produktionshalle mit 800qm errichtet. Mit der Entscheidung, sich den stetigen Veränderungen anzupassen und mit dem Markt zu wachsen, hat sich die Walter Schütz GmbH im Bereich der Metallbearbeitung in Velbert schnell etabliert.

...und Heute!

Unser Unternehmen ist spezialisiert auf die Herstellung und Bearbeitung von Präzisionsteilen aus sämtlichen zerspanbaren Materialien bis zu einer Härte von 62HRC.
Nach Kundenvorgabe fertigen wir mit einem eigenen Vorrichtungsbau Produkte für viele verschiedene Industriezweige, wie die Schloss - und Beschlagindustrie, den Maschinenbau, den Schiffbau, die Glasindustrie und die Automobilzulieferer.
Durch die stetigen Investitionen in moderne Maschinen und qualifiziertes Fachpersonal, können wir Werkstücke bis zu einer Länge von 2100 mm auf unseren Bearbeitungszentren problemlos fertigen. 

Wohin geht der Weg?

Somit hat sich das Unternehmens in den letzten knapp 50 Jahren von einer reinen Lohnfertigung, bei der die Walter Schütz GmbH als externer Dienstleister fungierte, der bereitgestellte Rohteile mechanisch weiter verarbeitet hat, hin zu einer Komplettfertigung entwickelt. Obwohl die reine Lohnfertigung noch ein Bestandteil der angebotenen Leistungen ist, will Stefan Schütz in der Zukunft zu einer größtenteils reinen Systemfertigung in Bereich der Metallbearbeitung kommen. 

Die heute rund 20 beschäftigten Mitarbeiter des Unternehmens verteilen sich auf die Bereiche Kaufmännische Auftragsabwicklung - die den Vertrieb, den Einkauf, das Rechnungswesen und die Buchhaltung beinhaltet - , die Fertigung (bestehend aus der Arbeitsvorbereitung, der CNC-Bearbeitung, sonstiger mechanischer Bearbeitung, Instandhaltung und Logistik) und die Qualitätssicherung. So wie das Unternehmen in der Vergangenheit in seinem Leistungsangebot  gewachsen ist , ist es auch stets bemüht den Nachwuchs zu fördern und im eigenen Betrieb auszubilden um das vorhandene Team mit weiteren qualifizierten Fachleuten zu vergrößern.